Team Brunel startet ins Volvo Ocean Race

Unser Engagement

Wir geben immer 100%. Das gilt nicht nur für unser Engagement im Rahmen von Projekteinsätzen, sondern auch im Sponsoring und in der Unterstützung von sozialen Projekten.
Das Team Brunel beim Volvo Ocean Race
Foto: Martin Keruzore / Volvo Ocean Race

Volvo Ocean Race - der internationale Segelwettbewerb

Es gilt als eines der härtesten Segelregatten der Welt: das Volvo Ocean Race. Alle drei Jahre treten die Teams bei diesem neunmonatigen Rennen rund um den Globus an – 2017/18 zum 13. Mal. Mit einer Strecke von über 83.000 Kilometer auf vier Ozeanen und elf Etappen gilt das diesjährige Rennen als das längste in der Geschichte. 

Nach 1997, 2005 und 2014/15 ist der Konzern Brunel International mit seinen Landesgesellschaften bereits zum vierten Mal als Sponsor beim Volvo Ocean Race dabei und schickte bei der Regatta 2017/18 das Team Brunel erneut ins Rennen. Da die Teams das Volvo Ocean Race mit einer baugleichen Yacht Volvo Ocean 65 bestreiten, ist für einen Sieg allein die Mannschaftsleistung entscheidend. 

Das Segeln und die Arbeit eines Ingenieurdienstleisters sind in vielerlei Hinsicht vergleichbar: Es dreht sich alles um die Menschen und darum, gute Leute an Bord zu haben. Deswegen hat der erfahrenste Skipper des Volvo Ocean Race auch dieses Jahr wieder ein starkes Team Brunel aus zehn Seglern zusammengestellt, mit dem er den ersten Sieg im Rennen anstrebt. Teamwork, Verlässlichkeit, Ehrgeiz und Dynamik – diese Kompetenzen zählen auf hoher See ebenso wie im Hochtechnologiebereich, in dem Brunel tätig ist. Alle Beteiligten, an Land und auf See, verfolgen ein gemeinsames Ziel, arbeiten darauf hin und glauben an den Erfolg. 

Für die Mitarbeiter bei Brunel ist das Segel-Team längst zu einem festen Bestandteil der Unternehmenskultur geworden: Das gemeinsame Mitfiebern und die Unterstützung für das Team Brunel verbindet Nachwuchstalente und erfahrene Experten ebenso wie die unterschiedlichen Nationalitäten weltweit über alle 106 Standorte hinweg.

Weitere Informationen rund um Team Brunel finden Sie hier
Im Rahmen der Make-A-Wish-Business-Challange lernen Kinder die ersten Schritte im Bereich Informatik und Programmierung.
Im Rahmen der Make-A-Wish-Business-Challenge lernen Kinder die ersten Schritte im Bereich Informatik und Programmierung. 

Brunel Foundation

Die Brunel Foundation ist eine unabhängige Stiftung, die das soziale Engagement Brunels und unserer Mitarbeiter prägt. Die Aktivitäten der Brunel Foundation konzentrieren sich darauf, das Wissen und das Know-how unserer Mitarbeiter für soziale Initiativen bereitzustellen und einzusetzen, Projekte finanziell zu unterstützen sowie die Entwicklung und Unterstützung von sozialen Initiativen zu fördern. Inhaltich konzentriert sich die Stiftung auf drei Säulen: Bildung, Innovation und Erhöhung des Bewusstseins für soziale Themen. Im Jahr 2015 hat die Brunel Foundation unter anderem im Rahmen der Make-A-Wish-Business-Challenge lebensbedrohlich erkrankten Kindern geholfen und zudem das Projekt CoderDojo ins Leben gerufen, in dem Kinder erste Schritte im Bereich Informatik und Programmierung machen können und so an die Digitalisierung herangeführt werden.

Weitere Informationen über die Brunel Foundation finden Sie hier

Formula Student

Vom Bau des eigenen Rennwagens über die Kostenplanerstellung bis hin zur Verkaufspräsentation – im Rahmen der Formula Student, einem international renommierten Konstruktionswettbewerb für Studenten, finden sich jährlich talentierte Studierende aus der ganzen Welt zusammen, um mit selbst konstruierten und gefertigten Rennwagen gegeneinander anzutreten. Unterstützt werden die Studenten von zahlreichen Unternehmen aus der Motorsport-, Automobil-, und Zulieferindustrie. Seit 2015 sponsert Brunel das Schweizer Team Akademischer Motorsportverein Zürich (AMZ), das jährlich an der Formula Student teilnimmt. Mit dem Engagement setzt Brunel sich dafür ein, der Automobilbranche auch zukünftig hoch qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung zu stellen. Die Förderung talentierter Nachwuchskräfte liegt Brunel dabei besonders am Herzen. Viele ehemalige Teilnehmer der Formula Student sind über das Sponsoring-Programm auf Brunel aufmerksam geworden und haben so einen Einstieg in die Berufswelt gefunden. Heutzutage arbeiten viele als Ingenieure oder Vertriebsmitarbeiter in spannenden Projekten.

Wer als Team bei der Formula Student ganz weit vorne sein möchte, muss die Jury nicht nur durch eine technisch einwandfreie Konstruktion, ein attraktives Design sowie smarte Fahreigenschaften und eine gute Renn-Performance von sich überzeugen, sondern auch die Fähigkeit beweisen, alle Kosten im Blick zu haben und den Wagen gekonnt zu präsentieren.

Das AMZ Racing Team hat es mit Einfallsreichtum, technischem Know-how, hoch moderner Technik und gutem Teamwork bis ganz an die Spitze der Formula Student geschafft. 2018 erreichte das Team bei der Formula Student Germany (Hockenheim) sowohl in der Kategorie Driverless als auch in der Kategorie E-Auto jeweils den ersten Platz. In der Kategorie E-Auto erzielte das Team einen weiteren ersten Platz bei der Formula Student Netherlands (Assen), einen fünften Platz in Österreich (Spielberg) und einen siebten in Spanien (Barcelona).

Formula Student