AMZ Racing Team holt mit "flüela driverless" FSG-Sieg nach Zürich

Montag, 14. August 2017

Um an der neu etablierten Formula-Student-Disziplin „Driverless“ teilnehmen zu können, gliederte das vom Ingenieurdienstleister Brunel gesponserte AMZ Racing Team aus Zürich nur elf Monate vor der Formula Student Germany (FSG) ein zweites Projekt in ihre Team-Strukturen ein. Für den international renommierten Konstruktionswettbewerb konstruierte das Team den „flüela“ und brachte ihm in kurzer Zeit das autonome Fahren bei. Dabei stand das Team vor der Herausforderung, aufgrund der Erstausführung des Wettkampfes den Entwicklungsstand des Rennwagens nur schwer einschätzen zu können und arbeitete entsprechend hart daran, mit dem „flüela“ wettkampftaugliche Leistungen liefern zu können.

Der Plan ging auf: Während des vom 8. bis 13. August 2017 am Hockenheimring stattfindenden Wettkampfes erreichte das AMZ Racing Team in jeder der acht Disziplinen einen Podiumsplatz, fünf Disziplinen gewannen sie. Auch den Gesamtsieg der Kategorie „Driverless“ bejubelte das Team. Allerdings verlief der Wettkampf keinesfalls reibungslos. Mehr darüber erfahren Sie auf der Webseite des AMZ Racing Team.